Kollagen I: Warum wir faltig werden

  • wichtigste Informationen
  • Kollagen ist ein natürlicher Bindegewebsbestandteil
  • Haut besteht zu 80% aus Kollagen
  • Kollagen besteht aus ineinandergedrehten Eiweissketten
  • UVA-Licht zerstört Kollage
  • Rauchen schneidet Kollagenfasern in unbrauchbare Stücke
  • pretabeaute° Treatments aktivieren Kollagen
Kollagen lässt sich aktivieren

Kollagen-Shots und Power-Treatments

Wir haben es gehört: Kollagen zerrinnt uns unter den Finger, beziehungsweise unter der Haut. Zum Glück lässt sich dieser Prozess aufhalten und die Falten erst einmal bei anderen auftreten lassen. Das Wichtigste ist und bleibt die Prävention, also raus aus der Sonne und weg mit der Zigarette. Ist das erst einmal geschafft, geht es ans Aktivieren. Und das ist ein bisschen wie beim Sport: Einmal ins Gym bringt gar nichts. Wer nachhaltig straff und glatt sein möchte, muss etwas dafür tun.

  1. HIFU: Fokusierte Ultraschallwellen ziehen altes Kollagen zusammen und sorgen für die Produktion von neuen Fasern. Die Behandlung wirkt in den tiefsten Hautschichten und führt zu deutlich mehr Spannkraft an Kinn und Wangen.
  2. Microneedling: Kleinste Nadeln verletzen die Haut, die nicht nur heilt, sondern besser wird, als zuvor! Genial und wirksam.
  3. Vampir-Lift: Mit den Wachstumsfaktoren aus dem eigenen Blut wird die Stammzellaktivität und damit die Kollagen-Produktion so richtig ins Rollen gebracht. Ideal nach dem Microneedling.
  4. Mesotherapie: Mit Vitamin C und Peptiden als Shots in der Unterhaut kann die Kollagenproduktions starten, sehr gut kombinierbar mit LED-Red-Light, das ebenfalls Kollagen anregt.

Nun braucht es nur noch die richtige Ernährung mit viel Eiweiss und Vitamin C, Sport für die erhöhte Durchblutung und schon steht mehr Kollagen nichts mehr im Wege.

Ach ja, nicht vergessen: Kollagen-Shots sind gar keine schlechte Idee! Warum lesen Sie im Interview für Friday Magazin.

Auf ins pretabeaute° Beauty Gym zum Slow Beauty® Pakcage für mehr Kollagen.

Leider nimmt im Lauf der Jahre der Gehalt an Kollagen stetig ab, zurück bleiben nur Elastinfasern, die wie ein Gummi, der langsam ausleiert, die Haut schlaff und faltig werden lassen. Etwa 1% Kollagen verliert unsere Haut jedes Jahr und das bereits ab Zwanzig. Schuld daran? Vor allem UV-Licht und Rauchen sind die grossen Kollagen-Killer.

Während Sie also im Solarium von Sommerbräune träumen, zerhackt das dort scheinende UVA-Licht in aller Ruhe Ihr Kollagen, Photoaging nennt sich dieser Prozess…

Ach ja,  das Rauchen: Als gäbe es nicht schon genug Gründe, damit endlich aufzuhören, schneiden Enzyme, die durch Zigarettenrauch aktiv werden, Ihre schönen Kollagenfasern in kleine, völlig unbrauchbare Stückchen.

Das Schönheitseiweiss Kollagen mit pretabeaute° aktivieren

Natürlich sinkt die Kollagenproduktion auch ganz von selbst im Laufe der Jahre, deshalb gibt es bei pretabeaute° auch Slow Beauty®, das 360° Beauty Gym, das Ihre Kollagenfasern fit hält.